Wie sieht es in einer Schreinerei aus?

Nachdem alle Kinder der Klasse 2a im Heimat- und Sachunterricht einen Beruf vorgestellt hatten,
wussten wir schon so einiges über die verschiedensten Berufe.

 

Wir hatten bereits erfahren, was man beim jeweiligen Beruf tun muss, was man dafür braucht, wie lange die Ausbildung dauert und was man besonders gut können muss. Nun lud uns Jans Vater, Herr Frieß, ein, die Schreinerei, in der er arbeitet, zu besichtigen. Also machten wir uns am 10. Mai auf den Weg zur Schreinerei Schmidt & Pabst.

 

Zuerst erzählte uns Herr Frieß, was er gelernt
und wo er vorher gearbeitet hat.
Außerdem erfuhren wir, für welche Tätigkeitsbereiche
er nun bei Schmidt & Pabst zuständig ist.

Bei unserem Gang durch die Firma

konnten wir viele große Maschinen bestaunen,
an denen zahlreiche Mitarbeiter arbeiteten.
Wir sahen das Büro und lernten den Chef,
Büroangestellte sowie Zeichner kennen.

 

 

Einige Maschinen konnten wir in Aktion erleben.
So fräste die große Fräse viele Smileys in ein Holzbrett.
Dafür mussten vorher am Computer die Maße, benötigte Werkzeuge, Richtungen, usw. ganz genau eingegeben werden.

 

 

Das Brett mit den Gesichtern
wurde in der nächsten Maschine glatt geschliffen.
Anschließend sägte die Kreissäge
das große Brett in viele kleine Stücke.

Jeder von uns bekam am Schluss
einen Smiley geschenkt.

 

 

 

Dann sahen wir, wie ein Brett lackiert wurde ...

… und Schränke aus den gefertigten Einzelteilen
zusammengebaut wurden.

 

 

Auch Reparaturen werden in der Schreinerei durchgeführt,
wenn z. B. die Scheibe eines Fensters
oder einer Tür zu Bruch gegangen ist.


 

Im Büro sahen wir verschiedene Computerarbeitsplätze und jede Menge Muster von Dingen, die die Schreinerei herstellt
und konnten Pläne, die zur Fertigung nötig sind, betrachten.

 

 

   

Wir möchten uns ganz herzlich bei Herrn Pabst bedanken, dass wir kommen durften,
bei Herrn Frieß, dass er uns durch den Betrieb geführt hat
und bei allen Mitarbeitern der Firma Schmidt & Pabst,
dass sie uns so viel gezeigt und sogar für uns Smileys hergestellt haben!