U n s e r     B e s u c h
i n    d e r    M o s t e r e i

 

Am 1.10 besuchte die Klasse 4a die Mosterei des Obst- und Gartenbauvereins in Leutershausen.
Viele Äpfel waren dank des ertragreichen Jahres abgegeben und wollten verarbeitet werden.
Zuerst musste natürlich alles auf die Waage, ...

 

... Wagen und Kiste
wurden gegengewogen
und ...

ab mit den Äpfeln




in die " Badewanne".

Nachdem sie
gewaschen waren,
wurden sie in die
Ritzmühle befördert,
in der sie zerkleinert
wurden und    

 

 

... der Apfelsaft herausgepresst wurde.
Wir durften den naturtrüben frischgepressten

Apfelsaft probieren
und alle waren sich einig:


"Der schmeckt richtig lecker!"

 

 


Den Apfelbrei, aus dem der Saft herausgepresst wurde,
nennt man Maische und so schaut der aus.



Am anderen Ende der Maschine fiel der übriggebliebene Rest auf ein Förderband.
Das war der Trester, den viele für ihre Hasen oder Meerschweinchen einpackten,
um sie damit zu verwöhnen.

 

Nachdem der Saft erhitzt worden war und dadurch haltbar gemacht wurde, wurde er in die Beutel abgefüllt.
Im Lager warteten schon viele solche Beutel mit leckerem Saft darauf, nach dem Abkühlen von ihren Besitzern abgeholt zu werden.

 

 


Zum Schluss beantworteten uns die netten Herren
vom Obst- und Gartenbauverein noch die vielen Fragen
und schenkten uns einen Karton Apfelsaft,

den wir in der Schule trinken durften.


Auch Frau Kleins Hasen und Meerschweinchen
freuten sich über den Trester
und ließen ihn sich gut schmecken.

 

 
Vielen herzlichen Dank dafür!